A A A
Bereichsnavigation
Vorherige
RHÖN-KLINIKUM Campus Bad Neustadt | 13.07.2020

Patienten mit Vorhofflimmern erhalten am Campus exzellente Behandlung

Vorhofflimmern ist die häufigste anhaltende Herzrhythmusstörung – etwa 1,8 Millionen Menschen sind in Deutschland betroffen. Im schlimmsten Fall kann Vorhofflimmern zu einem Schlaganfall führen. Dieses Risiko zu reduzieren, Risikopatienten rechtzeitig zu identifizieren und durch entsprechende Präventionsmaßnahmen effektiv vorzubeugen, ist das Ziel der Klinik für Kardiologie am RHÖN-KLINIKUM Campus Bad Neustadt.

Seit Mai 2020 ist die Klinik für Kardiologie II als „Vorhofflimmer-Zentrum – DGK (Deutsche Gesellschaft für Kardiologie – Herz- und Kreislaufforschung e.V.) zertifiziert. Damit gehört die Kardiologie deutschlandweit zu den ersten, die dieses Zertifikat erhält. „Wir freuen uns sehr über diese Zertifizierung. Sie bestätigt noch einmal unsere Expertise auf diesem Gebiet sowie die hervorragende Leistung des gesamten Teams“, sagt Prof. Dr. Thomas Deneke, Chefarzt der Klinik für Kardiologie II am RHÖN-KLINIKUM Campus Bad Neustadt.

Das Zertifikat bescheinigt, dass die Klinik die Kriterien der DGK für Vorhofflimmer-Zentren erfüllt: Darunter fallen strukturelle, personelle und apparative/technische Voraussetzungen sowie gut etablierte und eingespielte Behandlungen, Behandlungswege und das Management typischer möglicher Komplikationen. Ein wesentlicher Bestandteil des Zertifizierungsprozesses ist die Beurteilung der Qualität der Vorhofflimmer-Ablation. Die Gutachter sprechen in ihrer zusammenfassenden Stellungnahme von „einem high-volume Zentrum mit exzellenter personeller und infra-struktureller Ausstattung“.

Vorhofflimmern gemeinsam richtig behandeln

Es gibt verschiedene Therapien, die Vorhofflimmern reduzieren und die Lebensqualität langfristig verbessern können. Welche Behandlungsmöglichkeit in Frage kommt, ist von Patient zu Patient verschieden und wird deshalb vom Arzt auf den Patienten zugeschnitten.

Am Campus profitieren Patienten von der sehr engen Verzahnung ambulanter und stationärer Angebote auf einem Klinikgelände: Die Kardiologie arbeitet für eine verbesserte Versorgung eng mit ambulanten Facharztpraxen sowie mit anderen Fachdisziplinen, wie der Kardiologie I, Kardiochirurgie und Rehabilitation am Campus zusammen. Durch digitale Vernetzung und kurze Wege ist dies möglich.

Jahrzehntelange Kompetenz in der Herzmedizin

Die Kardiologie widmet sich seit Jahrzehnten, neben der Diagnostik und Therapie von Herzrhythmusstörungen, auch koronaren Herzkrankheiten, Herzklappenfehlern und der Herzschwäche. „Alle diese Schwerpunkte sind miteinander verknüpft, da sich unsere Patienten häufig mit komplexen gefäß- und herzbedingten Krankheitsbildern vorstellen“, sagt Prof. Deneke.

Die Klinik gliedert sich in die Klinik für Kardiologie I - Interventionelle Kardiologie und kardiale Bildgebung (Chefarzt Prof. Dr. med. Sebastian Kerber), die Klinik für Kardiologie II - Rhythmologie und interventionelle Elektrophysiologie (Chefarzt Prof. Dr. med. Thomas Deneke), sowie ein sportmedizinisches Leistungszentrum zur sportmedizinischen Beratung von Kaderathleten, Leistungssportlern, Freizeitsportlern und Herzpatienten.

---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Der RHÖN-KLINIKUM Campus Bad Neustadt, einer von fünf Standorten der RHÖN-KLINIKUM AG, steht für eine sektorenübergreifende medizinische Versorgung im ländlichen Raum. Auf einem Klinikgelände verzahnt der Campus ambulante und stationäre Angebote mit einer Vielzahl medizinischer Service- und Vorsorgeleistungen, die bisher räumlich getrennt waren: niedergelassene Fachärzte, Kliniken unterschiedlicher Fachdisziplinen wie Herzmedizin, orthopädischer Chirurgie oder auch Neurologie arbeiten Hand in Hand mit der Pflege und der Rehabilitation zusammen. Die digitale Vernetzung aller am Behandlungsprozess beteiligten Akteure – mit innovativen IT-Lösungen und Kommunikationssystemen – ist dabei unverzichtbar. Die mehr als 2.800 Beschäftigten des Campus versorgen jährlich rund 78.000 Patienten. www.campus-nes.de


Pressekontakt:
RHÖN-KLINIKUM Campus Bad Neustadt
Referentin für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Josefine Astl
T. +49 9771 66-26101
kommunikation@campus-nes.de