A A A

Wissenschaft

Neben der klinischen Behandlung unserer Patienten nimmt die wissenschaftliche Tätigkeit in der Klinik für Handchirurgie einen hohen Stellenwert ein. Klinische und wissenschaftliche Tätigkeit werden nicht als Gegensätze verstanden, sondern vielmehr als sich ergänzendes, ja sich gegenseitig befruchtendes Schaffen.

Das zahlenmäßig gewaltige Patientengut der Klinik für Handchirurgie ist eine ideale Basis für die klinisch-wissenschaftliche Forschung. Resultat sind über hundert Veröffentlichungen in deutschen, europäischen und amerikanischen Fachzeitschriften. Daneben wurden zahlreiche Buchkapitel zu nationalen und internationalen Veröffentlichungen beigetragen. Aus unserer Klinik gingen zwei handchirurgische Bücher hervor, die "Chirurgische Anatomie der Hand" (Hrsg.: Hans-Martin Schmidt und Ulrich Lanz) sowie die "Bildgebende Diagnostik der Hand" (Hrsg.: Rainer Schmitt und Ulrich Lanz).

Das Patientengut der Klinik für Handchirurgie Bad Neustadt ist Grundlage für eine Vielzahl von Promotionsarbeiten und Habilitationen an der Medizinischen Fakultät der Universität Würzburg. Unsere Mitarbeiter sind geschätzte Redner auf nationalen und internationalen Kongressen. Die Anzahl der Vorträge und Posterbeiträge der letzten Jahre verdeutlicht, dass die Klinik einer universitären Einrichtung gleichzustellen ist.

Seit dem Gründungsjahr 1992 findet jährlich ein "Handchirurgischer Samstag" in Bad Neustadt statt. Diese Veranstaltung für die Zuweiser der Klinik für Handchirurgie ist zu einem Fixum im handchirurgischen Kongresskalender geworden und war nicht für wenige Mitarbeiter der Klinik Ausgang für eine lebhafte Referententätigkeit und wissenschaftliche Karriere. Im Jahre 2004 fand die Jahrestagung der deutschsprachigen Arbeitsgemeinschaft für Handchirurgie in Bad Neustadt statt. Sowohl 2012 als auch 2017 fand ein internationales Symposium zum 20-jährigen bzw. 25-jährigen Bestehen der Klinik für Handchirurgie statt.

Der jährlich erscheinende „wissenschaftliche Tätigkeitsbericht“ gibt Zeugnis über das Engagement und die enorme Leistungsbereitschaft unserer Mitarbeiter. Hierin finden Sie aus dem jeweiligen Jahr:

  • Publikationen in nationalen und internationalen Zeitschriften
  • Buchbeiträge
  • Von unseren Mitarbeitern gehaltene Vorträge
  • Poster-Veröffentlichungen
  • Abgeschlossene Doktorarbeiten
  • Studienaufenthalte unserer Mitarbeiter
  • Tätigkeiten unserer Mitarbeiter als Herausgeber, Beiräte oder Gutachter wissenschaftlicher Zeitschriften
  • Gästärzte unserer Abteilung